Hilfe mein Kind beißt – was kann ich tun?

Entwicklung ab dem 18ten Monat

Hat dein Sprössling eine bestimmte Entwicklungsphase erreicht (ca. zwischen 1 ½ und 2 ½ Jahren) beginnt es auch seinen eigenen Willen zu entdecken. Eltern deren Kinder diese Phase bereits erreicht haben, wissen was ich meine 😉 Das Kind ist nun mobil und kann auf eigenen Füßen alles erkunden was es möchte. Als Elternteil kann man in dieser Phase schon einiges an Kalorien verbrennen, da man ständig auf Achse ist. Es ist aber auch eine Zeit in der das Spielen mit anderen Kindern interessanter wird.

Da dein Kind nun schon sehr viel möchte, gelangt es schon das eine oder andere Mal an die Grenzen des Erlaubten als auch des Möglichen. Es wachsen kleine Persönlichkeiten heran und die Kinder entwickeln einen eigenen Charakter.

Hilfe mein Kind beißt – was kann ich tun?

Ich möchte euch einmal vorab beruhigen. Beißende Kleinkinder haben keine bösen Absichten. Die Ausdrucksfähigkeit befindet sich noch in der Entwicklung und somit ist das Beißen eine Art der Kommunikation wodurch die Bedürfnisse zum Ausdruck gebracht werden sollen.

Aber Achtung! Dieses Verhalten darf nicht übersehen und geduldet werden. Am besten signalisiert ihr eurem Kind verbal mit wenigen einfachen Worten (beispielsweise „aua“ oder „nein“) dass die Handlung unerwünscht ist. Das Verhalten darf auch nicht belohnt werden auch wenn es manchmal schwerfällt. Und bitte nicht verzweifeln, wenn der Prozess länger dauert. Es kann mitunter auch mehrere Monate dauern. Denkt aber daran: ihr seid nicht alleine! Wenn ihr immer die gleiche Reaktion auf das Fehlverhalten zeigt, dann werdet ihr auch mit dem Erfolg belohnt, dass das Kind mit Konfliktsituationen besser umgehen kann.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung